Frankfurter Internetagenturen

Internetagenturen gehören zu den jüngsten Branchen im Dienstleistungsgewerbe. Sie erstellen nicht nur klassische Webseiten sondern betreuen auch laufende Projekte und entwickeln Software-Lösungen. Darüber hinaus spielt auch die Erstellung von Online-Shops, Newslettersystemen und Webcontrolling eine große Rolle in vielen Unternehmen. Auch in der Main-Metropole Frankfurt gibt es zahlreiche Internetagenturen, die ein breites Dienstleistungsspektrum anbieten.

Frankfurt ist wirtschaftlich und politisch einer der wichtigsten Städte in Deutschland. Aufgrund seiner zentralen Lage in Deutschland und Europa ist die Stadt ein Verkehrsknotenpunkt für den Bahn- und Luftverkehr. Der Frankfurter Flughafen gehört zu den größten weltweit und mit mehr als drei Fernbahnhöfen gibt es kaum einen Zug, der nicht dort auf seiner Route Halt macht. Auch die Wirtschaft steht der Infrastruktur in nichts nach: Zahlreiche Banken und andere Finanzdienstleister haben hier ihren Sitz. Diese und andere Unternehmen benötigen in der Regel eine Webseite und Werbekampagnen im Internet. Dafür sind in der Regel Internetagenturen zuständig.

Internetagenturen übernehmen oftmals die Aufgaben von Werbeagenturen. Gerade wenn es darum geht, Online-Werbung zu machen und geeignete Schnittstellen zwischen dem Kunden und dem Kunden des Kunden zu finden, profitieren Internetagenturen oftmals von Jahrzehnte langer Erfahrung in diesem Bereich. Wer von den Leistungen dieser Agenturen profitieren möchte, sollte sich auch das Unternehmensportfolio einmal näher ansehen. Mittlerweile gibt es nämlich viele Internetagenturen, die deutlich mehr anbieten als nur die Erstellung und Pflege einer Webseite.

In erster Linie entwerfen Internet-Agenturen Konzepte, die im Grunde auf Marketing und Webseitengestaltung basieren. Dazu gehört aber auch Content-Management-Systeme (CMS), Online-Shops, Newslettersysteme und Webcontrolling. Viele Bereiche, die für Kunden relevant waren, spielen in einer Internetagentur eine ebenso große Rolle. Viele Dienstleistungen aus der Werbung lassen sich auch auf den Online-Betrieb ummünzen. Dazu gehört beispielsweise der Point Of Sale.

Der Point of Sale, also der Ort an dem der Kunde seine Waren einkauft, ist sowohl im offline- als auch im online-Business von großer Bedeutung. Der Point of Sale ist beim offline-Betrieb für Laien deutlich greifbarer. Beispielsweise sind Elektronik-Fachmärkte so konzipiert, dass Kunden beim Eingang möglichst keinen Sichtkontakt mit den Kassen hat. So wird der Kunde nicht daran erinnert, dass er für seine Waren auch bezahlen muss. Im Internet gibt es diesen Point of Sale in einer anderen Form.

Grundsätzlich sind Internetnutzer sehr ungeduldig. Die Geduldsspanne reicht beim durchschnittlichen Internet-Nutzer bis zu 8 Sekunden. Wenn das Ausfüllen eines Formulars bzw. die Navigation auf einer Webseite in dieser Zeitspanne nicht zufriedenstellend funktioniert, wechseln viele Benutzer zur Konkurrenz um dort ein passendes Angebot zu finden. Ziel von Internetagenturen ist es also, eine möglichst fehlerfreie und benutzerfreundliche Webseite zu programmieren. Gerade wenn es sich um große Kunden handelt, können sich diese fehlerhafte Programmierung in der Regel nicht leisten. Diese und weitere Leistungen bieten Internetagenturen ihren Kunden in Frankfurt an.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass sich das Dienstleistungsspektrum von Internetagenturen in den letzten 10 Jahren deutlich erweitert hat. Dies liegt in erster Linie auch an der Ausbreitung des Breitband-Internets – die Webseiten und die Inhalte werden größer und die Programmiersprache immer komplexer.